Überblick

Wie ist das Universum entstanden? Wie ist es aufgebaut? Was sind die grundlegenden Kräfte und Strukturen? Warum gibt es Galaxien, Sterne und Planeten? Wie kam es zur Bildung der chemischen Elemente? Wie sieht die Zukunft des Weltalls aus?

Diese Fragen illustrieren sehr gut, mit welchen Themen sich Forscher bei der Erforschung des Universums beschäftigen. Bis heute haben Wissenschaftler keine zufrieden stellende Erklärung gefunden, wie sich die kosmischen Grundbausteine Materie, Raum, Zeit und die fundamentalen Kräfte gebildet haben. Offen ist auch die Frage, warum das heute allgemein anerkannte Standardmodell der Physik etliche Phänomene der modernen Teilchen- und Astrophysik nicht beantworten kann – der Grund, warum Physiker Gedankenmodelle wie die Supersymmetrie (SUSY) und die Stringtheorie entworfen haben.

Der Exzellenzcluster „Origin and Structure of the Universe“ wurde im Oktober 2006 im Rahmen der Exzellenzinitiative an der Technischen Universität München (TUM) gegründet und war zunächst auf fünf Jahre ausgelegt. Im Jahr 2012 wurde die Förderung dieses einmaligen und international sichtbaren Forschungszentrums um weitere fünf Jahre verlängert.

Das interdisziplinäre Projekt vereint die Physik-Fakultäten der TUM und der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU). Weitere Partner sind die Universitäts-Sternwarte der LMU, mehrere Max-Planck-Institute und die Europäische Südsternwarte (ESO). Etwa 200 Wissenschaftler arbeiten in mehr als 45 Arbeitsgruppen daran, das große Geheimnis „Universum“ zu entschlüsseln. Seinen Standort hat der Exzellenzcluster am Forschungszentrum Garching. 

Erkenntnisse aus der Unendlichkeit - Film über den Universe Cluster:

öffentliche Veranstaltungen

28.01.2015, 19:00

Wissenschaft für jedermann: Raumsonde Rosetta - Ein Komet wird entschleiert

Dr. Harald KrügerMax-Planck-Institut für Sonnensystemforschung, Göttingen Die europäische...

04.02.2015, 19:00

Wissenschaft für jedermann: "Gaia" - Die Vermessung der Milchstraße hat begonnen

Dr. Ulrich BastianZentrum für Astronomie, Heidelberg Trotz der großen Fortschritte der letzten 20...

Wissenschaftliche Veranstaltungen

08.01.2015

Fruits of the Universe series: Dark matter interpretation of the Fermi GeV excess in a supersymmetric extension of the standard

Several independent analyses of the Fermi-LAT data observed an excess of gamma rays peaking at...

14.01.2015

Universe Colloquium: Status of Supersymmetry after LHC Run 1 and prospects for Run 2

Supersymmetry is one of the most interesting theories beyond the Standard Model, solving the...

Technische Universität München
Exzellenzcluster Universe

Boltzmannstr. 2
D-85748 Garching

Tel. + 49 89 35831 - 7100
Fax + 49 89 3299 - 4002
info@universe-cluster.de